Notfall 31
 

 

[Rocky] [Maika] [Lena] [Sonja] [Maya] [Waldi] [Tago] [Neska (Clara)] [Blacky] [Zagor]
[Sky] [Flori] [Rainna&Raissa] [Marques] [Delia] [Sammy] [Apollo] [Kasimir] [Spike] [Diez] [Erna] [Basti]
[Timo] [Benny] [Cora] [Helèn] [Jacky] [Krümel] [Kora] [Andy] [Paula] [Afra] [Lluna] [Nicki] [Cindy]
[Croqueta] [Bruno] [Pluto] [Cindy] [Max] [Sammy] [Arco] [Bora] [Maggie] [Tiger] [Max]

Home 
Altersheim 
Tiergeschichten 
Notfälle 
Vermisst 
Petitionen 
Projekte 
Informationen 
Links 
Nachdenkliches 
Galerie 
Impressum 

[Pato] [Malamuti] [Benno] [Sunny] [Janko] [Blanka] [Sam] [Gloria] [Bundi] [Abgeschlossen]

Andy

„Andy“ hat das wirklich nicht verdient – als Welpe von einer Familie bei einem Tierschutzverein adoptiert – ist nun, nach 11,5 glücklichen (?!) Jahren bei uns gelandet, wegen Umzug. Das dies für ihn mehr als unverständlich ist, kann sicher jeder, der nicht gerade ein Herz aus Granit hat, nachvollziehen – Andy quittiert diese unfaire Behandlung nun damit, dass er sein Körbchen – alles, was ihm nach so vielen Jahren geblieben ist – standhaft verteidigt, und nur mit Leckerchen können wir ihn ein freundliches Wedeln entlocken. Draußen ist er deutlich zugänglicher, aber verunsichert und doch sehr verzweifelt. Er frisst zwischenzeitlich, aber bislang nur Kekse oder Nassfutter – wir versuchen dies umzustellen.

Wir haben bislang keine gesundheitlichen Einschränkungen feststellen können, jedoch haben wir den armen kleinen Kerl, um ihm zumindest diesen Stress vorerst zu ersparen, noch nicht tierärztlich vorgestellt – was vor einer Abgabe in jedem Fall noch geschehen wird.

Andy sucht ganz dringend ein neues Zuhause bzw. eine Pflegestelle auf Lebenszeit, denn noch mehrere Umzüge würde er sicher nicht mehr verkraften. Er toleriert andere Hunde, freut sich auch über Kontakt zu ihnen – könnte aber auch alleine leben. Er ist laut Vorbesitzer mit Kindern aufgewachsen, jedoch würden wir ihn bei seinem derzeitigen psychischen Zustand, der durchaus auch mal in einem "Angstschnappen" Ausdruck findet, nicht an Familien mit Kindern abgeben.

Wirkliche tierliebe Menschen sind gefragt, mit einem kleinen freien Platz in der Wohnung für Andy’s Körbchen, mit etwas Zeit für kurze Spaziergänge – er bleibt auch problemlos einige Stunden alleine  - das würde ihm genügen - wissen, dass er nicht ganz vergessen wurde – denn genau das denkt er hier im Zwinger, und das nimmt ihm sämtliche Lebensfreude.

Kontakt:

SUNDOG Animal Rescue e.V.  Ulrike Noll

Tel. Festnetz:

06762 - 962957

Fax:

06762 - 962958

Tel. Mobil:

0160 - 94778096

E-Mail:

Ulrike.Noll@sundogs.de

Homepage:

www.sundogs.de

Datum:

30.07.2008

zum Seitenanfang

 

[Home] [Altersheim] [Tiergeschichten] [Notfälle] [Vermisst] [Petitionen] [Projekte]

[Informationen] [Links] [Nachdenkliches] [Galerie] [Impressum]

Copyright(c) 2006-2008 Peter Sassmannshausen. Alle Rechte vorbehalten.
peter@hundesenioren.de